Unser erstes Dorf steht fest: Nalidanda

Nalidanda liegt im Distrikt Okhaldhunga auf 2430 Meter und ist etwa eine Tagesreise von Kathmandu entfernt. In dem Ort gibt es rund 100 Häuser sowie die Shree Tharping Gumba Basic School, die über fünf Klassenzimmer und ein Büro verfügt. Wir stehen bereits in engem Austausch mit Vertretern des Dorfes. Mehr Informationen zu unserem Projekt in Nalidanda findet ihr hier.

 

Wir legen noch eins drauf: Mamerkhu

Wer noch Mamerkhu will, braucht Geduld. Von Kathmandu aus ist man drei Tage unterwegs, bis das entlegene Bergdorf erreicht ist. In Mamerkhu leben 273 Menschen, verteilt auf 70 Haushalte – ohne Strom. Es gibt eine Grundschule, ein Kloster und eine Art Gesundheitsposten. Mehr Informationen zu unserem Projekt in Mamerkhu findet ihr hier.

 

Aller guten Dinge sind drei: Boksuwar

Boksuwar ist etwa drei Stunden zu Fuß von Mamerkhu entfernt. Hier leben 113 Menschen in 17 Haushalten. Auch in Boksuwar gibt es kein elektrisches Licht. Das Dorf verfügt auch nicht über eine eigene Schule. Die Kinder müssen also den langen und zum Teil auch gefährlichen Weg nach Mamerkhu in die Schule laufen. Mehr Informationen zu unserem Projekt in Boksuwar findet ihr hier.